In Köln (Blog 333)

Mußte am Samstag nach Köln – zur Messe – genauer zur INTERZUM (Internationale Zuliefermesse der Möbelindustrie). Dieses Mal gab es nicht viel Neues. Hatte aber nichts mit der Wirtschaftskrise zu tun. Die gegenwärtig ausgerufenen Trends – Hochglanzoberflächen, ganz weisses Weiss – müssen noch eine zeitlang in Produkte umgesetzt werden damit die Industrie auch etwas davon hat. Erst 2011 laufen dann neue Säue durchs Dorf. Was mich wundert: Alle sind sich sicher, das die Krise im kommenden Jahr zu Ende geht. Das wurde überzeugend aber stets ohne nachvollziehbare Begründung vorgetragen.

Interessanter waren eher die Erlebnisse am Rande. Da gab es zur freien Mitnahme jede Menge Zeitungen auf den Fluren (SZ, FR, Stuttgarter Zeitung, NZZ – sogar der Economist war zu haben).

Ich erfuhr, das es tatsächlich eine Karnevalsmesse gibt:
http://www.interkarneval.de/

und zuletzt begegnete mir noch ein alter Bekannter aus der Kindheit:

12m 1
12m 2
12m 3

Ist dieses „Badewannen-Grün“ nicht schön ?

Ich warf noch einen letzten Blick auf Köln

interzum 1_edited

und hatte vor, mich mit meiner Beute zur ausführlichen Lektüre in einen bequemen, mäßig besetzten Zug zurückzuziehen. Aber es sollte anders kommen. Mehr darüber im nächsten Eintrag.

12 Gedanken zu „In Köln (Blog 333)“

  1. och, was für eine schöne grüne wanne … in demselben grün habe ich eine bauchige vase vom trödel auf dem balkon vor mir stehen … leider war ihr der winter zu kalt und sie hat nen riesensprung —

    weiß, weiß, weiß, also irgendwie kommt da keiner mehr von los, ich höre das immer noch als trend in bezug auf mode, in mailand wurde es auch wieder ausgerufen, und jetzt auch noch auf der interzum — wie du schon sagst, weil hier die trendsetter sitzen, bleibt uns das weiß also in form von säuen durchs dorf bis auf weiteres erhalten — diesmal also ganz besonders weiß, aha

    gell, das ist immer klasse, wie auf einer messe dann alle das gleiche verkünden und so tun, als ob das das ergebnis ihres ureigenen denkens wäre 🙂 ich denke, hinter der schönmalerei verbirgt sich so eine art modernes beschwörungsritualn 😉

    1. Für Autos dieser Jahrgänge (Zweite Hälfte der 50er Jahre)
      gab es tatsächlich auch Blumenvasen die rechts neben dem Armaturenbrett befestigt waren.
      Diese ganz „weissen“ Weisstöne – heller noch als RAL 9016 Verkehrsweiss beeindrucken, wenn sie im Raum dominant sind.
      Dazu passen in kleinen Dosen dunkle Hölzer mit starker Stuktur. Ich muß mal schauen ob ich passende Beispiele finde.

      1. oh, so eine hätte ich gerne gehabt, samt auto!

        kannst schon mal bei mir gucken, von wegen weiß, allerdings ohne dunkle hölzer. habe auch einfach mal einen link zu dir gesetzt, was hoffentlich genehm ist. kenne da die netzetikette gar nicht so.

  2. Hallo Manfred
    Schade das du keine deinen Wünschen entsprechende Rückreise hattes, Daniel hat bei seinen letzten Fahrten von und nach Minden auch öfters Pech.In den berichten heißt es Notarzt im Gleis,oder Personenschaden.Mit anderen Worten jemand ist vor den ZUg gefallen. An die Interzum hatte ich vor kurzem noch Gedacht aber bei unserer Auftragslage fehlt mir leider die Zeit. Hochglanz und Weiss werden sich wahrscheinlich noch eine ganze Zeit halten.Wir werden demnächst auch mal Getalan einsetzen ,angeblich soll die Oberfläche die beste sein. Falls du neue Produkte die für uns Intressant gefunden hast lass es uns Wissen. Alles Gute für Dich und Hannelore
    Angela,Daniel und Theo

    1. Meine Rückreise war aus einem anderen Grund furchtbar. Stichwort: Fussballfans. Die Tage mehr dazu.
      Versäumt hast du dieses Jahr auf der Interzum nichts.
      Was Getalan angeht: Mußt du unbedingt bei uns anfragen. Wir sind jetzt wieder Westag-Händler und müßten in diesem Bereich mit Brodersen locker mithalten können.
      Bis bald

      Manfred

    1. Ich habe auch einen Moment daran gedacht. Aber das war halt Arbeit und ohne das Auto und am Samstag ist es wohl auch nicht so einfach mal eben in BG vorbeizuschauen. Wir sehen uns aber trotzdem bald.

        1. Off Topic: Man darf sich tatsächlich gar nicht dran stören, was unter dem Kommentarfeld steht, und dass man ausgeloggt aussieht. Meine Beiträge kommen, richtig an, ohne dass ich den ganzen Krempel ausfulle,unten. Sehr märkwördik! *grübel*

          1. Simmt, du brauchst diesen ganzen Krempel nicht auszufüllen.
            Das geht bei mir schon seit Monaten so. Hat mit der Domainadresse zu tun. Bis jetzt war das Problem nicht zu lösen. Aber du weißt jetzt ja bescheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*