Das blog.de Mitte Dezember 2015 geschlossen wird……

……dürfte den meisten von euch inzwischen bekannt sein. Es lief schon lange nicht mehr rund. Die technischen Probleme nach der Übernahme durch Populis sowie die zunehmende Unwilligkeit der Eigner, mit den Mitgliedern der Plattform zu kommunizieren trieben viele Mitblogger, darunter einige die mir nahe standen, zu anderen Anbietern.

Ich habe mich zu diesem Schritt nie entschliessen können. Hier sind immer noch einige Menschen, die ich nicht missen möchte und obwohl ich beruflich bedingt selber immer
seltener Zeit für eigene Blogeinträge fand las ich weiter und schrieb Kommentare. Ich 
bin seit gut 10 Jahren bei blog.de (seit März 2005) und hoffte, spätestens als Rentner
(2019) wieder häufiger eigene Texte veröffentlichen zu können.

Daraus wird nichts werden. Auch ich muss mir nun eine neue „Hütte“ suchen. Vor einiger Zeit habe ich mit „blogger“ und  „wordpress“ experimentiert und dabei entprechende Blogruinen hinterlassen. Ganz abreissen oder ausbbauen – das ist nun die Frage. Vielleicht wären auch twoday.net oder myblog.de eine Alternative. Im Moment weiss ich noch nicht,wohin die Reise geht.

Den heutigen Tag habe ich mit der Sicherung meines Bloginhalte verbracht. Das ging reibungsloser als befürchtet und hätte schneller bewältiigt werden können aber die Versuchung, einige der alten Texte und Kommentare noch einmal zu lesen war natürlich zu gross und so „besichtigte“ ich mein vergangenes Lebensjahrzehnt, nahm halb- oder ganz Vergessenes wieder wahr und bin jetzt dankbar, das ich 10 Jahre lang bloggen durfte, dabei Menschen kennen und schätzen lernte und zunehmend Freude am Schreiben fand. Das darf nicht vorbei sein. Vielleicht ist dieser Zwang zu einem Neuanfang eine Chance. Wir werden sehen…………….

23 Gedanken zu „Das blog.de Mitte Dezember 2015 geschlossen wird……“

  1. Mir geht es ähnlich wie dir, nur dass ich mich bisher so gar nicht für einen anderen Blog begeistern konnte. Bin selbst seit Dez. 2006 hier. Gut, dass wir wenigstens durch kicktipp noch in Kontakt sind. (Du bist wieder dabei, sobald ich einlade, oder? Würde mich sehr freuen!)

    Und vielleicht findet man ja gemeinsam einen Blog-Anbieter. 😉

    Wie geht es dir und deiner Frau denn?

    Herzliche Grüße – rosi

    1. Danke der Nachfrage! Meiner Frau geht es gut.

      Irgendwie werden wir beieinander bleiben. Da bin ich mir sicher.

      Und natürlich bin ich weiter bei kicktipp dabei. In der kommenden Saison möchte ich wieder unter die ersten Zehn.

          1. xml lässt sich leicht in einen (neuen) WordPress-Blog importieren. Damit bleiben alle Beiträge weiterhin online. Ein PDF dient – soweit ich es beurteilen kann, ausschließlich deiner privaten Sicherung.

          2. Bin als Blogger „Amateur“ und habe gerade in letzter Zeit dem „Broterwerb“ mehr Zeit einräumen müssen als ich eigentlich wollte. Geht aber nicht anders. Hab leider keine Zeit mich in wordpress einzuarbeiten.

  2. Mir geht es wie dir, ich habe auch noch nicht beschlossen, wie es weitergeht. Wenn ich weitermache, werde ich wohl zu WordPress gehen, auch, weil mir das beruflich nutzt, mich mal wieder tiefer mit diesem CMS zu beschäftigen.

    Ansosnten ging es mir wie dir. Irgendwie war es hier trotz der Widrigkeiten recht gemütlich … Ich hoffe, wir können das retten …

    Bis bald, Karin

  3. Ja, das geht mir genau so, beim Sichern. Ich schwelge in Erinnerungen. Aber bei meinen vielen Blogs bin ich noch lange nicht fertig. BamBam und ich haben sehr fleißig geschrieben. Und ich will außer der xml-Datei auch die PDFs haben, das ist mühsam.

    Bin gespannt, wo ich dich dann demnächst suchen muss.

      1. Ha! Ich dilettiere doch auch nur – und wie ich gerade festgestellt habe, ist dieses das „Standard“-Theme… ich habe jetzt ’n Account bei strato (6 Monate nix, dann 3.99 – kann aber jederzeit „aufgerüstet“ werden), und fange doch erst mal mit WP an; allerdings kann ich in dieser Version zwei CMS betreiben und kieke mir dann ganz vielleicht auch noch mal Drupal an… die obige Web-Adresse ist momentan „fast leer“, wenn ich einigermaßen fertig bin, melde ich das der erstaunten Weltöffentlichkeit, ha…

        Häff fann!

        Herr Koske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*