Endlich….. (Blog 389)

….habe ich Urlaub. War auch höchste Zeit. Die nächsten drei Wochen gibt es weder Arbeits- noch Reisestress. So manche Flasche Rotwein wird „geköpft“, manches Buch gelesen werden. Es ist eine Gelegenheit mit und in meiner Zeit zu leben, mich in Frage zu stellen, neuen „Einflüssen“ eine Chance zu geben.

Was gaaaanz wichtig ist: Seit Monaten schreiben Blogfreundinnen und -freunde Kommentare zu meinen Einträgen während meine Reaktionen eher spärlich sind. Nun ist es Zeit, eure Blogs intensiv wahrzunehmen und etwas zu euren Einträgen zu schreiben. Das habe ich mir für die kommende Woche fest vorgenommen. Ihr werdet von mir lesen….:yes:

Was mir heute Nachmittag bei meinem Streifzug durchs web aufgefallen ist:

Etwas Bösartiges über den „Hauptstädter“. Ich hoffe Ruprecht Frieling verzeiht mir:

http://tinyurl.com/376lwyn

Ein Konserativer war ich nie. Ich will es wenigstens nicht hoffen. Die Gründe dafür kann ich schwer erläutern weil ich dann unangemessenen subjektiv werde. Lassen wir also einen Kundigen meine Bedenken erläutern, der es besser formulieren kann als ich:

http://tinyurl.com/2dze2c6

Die „Internetgemeinde“(?) kann boshaft sein meint die Süddeutsche Zeitung und erläutert „wieso der Versandhändler Otto bald mit einem schlecht geschminkten Studenten werben muss“. Deshalb:

http://tinyurl.com/32mpxpm
http://kurier.at/techno/2053143.php

Ich wünsche allen die diesen Text heute wahrnehmen einen angenehmen „Restsonntag“